Am ehemaligen Wohnsitz Adolf Hitlers und zweiten Machtzentrum des NS-Regimes bietet die Dokumentation Obersalzberg in Berchtesgaden seit 1999 einen betreuten Lern- und Erinnerungsort zur historischen Aufarbeitung des Nationalsozialismus.

Da die Dokumentation den bis zu 170.000 Besuchern jährlich nicht mehr gewachsen war, hat der Freistaat Bayern einen über 1.000 Quadratmeter großen Erweiterungsbau über den unterirdischen Bunkeranlagen errichten lassen, der Ende 2021 baulich fertiggestellt worden ist. Das bisherige Ausstellungsgebäude wird bis Sommer 2022 zum Seminar- und Bildungszentrum umgebaut.

Sowohl der Bestandsbau wie auch der Erweiterungsbau und die Bunkeranlage sollen mit modernster Videotechnik ausgestattet werden. Diesen Auftrag realisiert die ITES GmbH aus Geiersthal gemeinsam mit dem Bischofswiesener Elektroinstallationsunternehmen Lambda GmbH & Co. KG. Errichtet wird eine intelligente IP-Videoanlage des Herstellers Mobotix.

Noch in diesem Jahr soll die neue Dauerausstellung wieder eröffnet werden.

 

Ihr Ansprechpartner

Laura Engelhart

Laura Engelhart

Leitung Marketing

Gewerbestraße Linden 1

D-94244 Geiersthal

Tel.: +49 (0) 9923 – 80109 – 0

Fax: +49 (0) 9923 – 80109 – 999