Willi Fischer, ITES GEschäftstellenleiter Region Süd – Sicherheitstechnik im Interview mit PROTECTOR:

 

Wie hart hat die Pandemie die Videobranche getroffen und womöglich verändert?

Zunächst hat die Pandemie weltweit eine grundsätzliche Unsicherheit ausgelöst, die auch in der Sicherheitstechnikbranche durch einen deutlichen Auftragsrückgang spürbar war. Als Errichter haben wir dies mit unseren vollen Auftragsbüchern aus dem Vorjahr und dem weiterhin laufenden Wartungsgeschäft gut kompensieren können, wobei in diesem Zusammenhang die Fernwartung und der Remote Access um ein Vielfaches zugenommen haben. Obwohl der Ausfall von Messen eine aktive Neukundengewinnung fast unmöglich gemacht hat, können wir die Aufträge, die wir haben, mittels Onlinepräsentationen und digitaler Baustellendokumentationen gut abwickeln. Diese neue Form der Kundenbetreuung wird zwar nie den persönlichen Kontakt ersetzen können, bringt für uns jedoch keine Einschränkungen in der laufenden Projektumsetzung.

Hemmt die Pandemie Innovationen oder beflügelt sie sie?

Die Krise hat die Hersteller beflügelt, in kürzester Zeit viele neue Lösungen zur Kontrolle der Corona-Maßnahmen auf den Markt zu bringen. Diese Lösungen stellen teils zwar kurzfristige Innovationen dar, werden in der Praxis aber oft wegen mangelnder Praktikabilität und zu hohen Kosten nicht eingesetzt.

Ihr Ansprechpartner

Laura Engelhart

Laura Engelhart

Leitung Marketing

Gewerbestraße Linden 1

D-94244 Geiersthal

Tel.: +49 (0) 9923 – 80109 – 0

Fax: +49 (0) 9923 – 80109 – 999